Ergebnisse der Mathematikwettbewerbe SJ 2020/21

HP Mathe 2020 21 Kopfzerbrechen Foto Frank Leonhardt dpaIm Fachbereich Mathematik der Luise-Büchner-Schule wurden in diesem Schuljahr trotz der besonderen Situation bereits mehrere Mathematikwettbewerbe ausgetragen.

Schon im Dezember wurde hessenweit der Mathematik-Wettbewerb der achten Klassen im Rahmen einer Klassenarbeit durchgeführt. Diese erste schulinterne Runde des Wettbewerbes gewann Fabian Corbet aus Klasse 8e vor seiner Klassenkameradin Malin Kahl, dahinter folgten punktgleich Jan Jäger aus der 8e und Nele Reiber aus Klasse 8a. Alle vier Bestplatzierten bereiteten sich in diesem Jahr unter erschwerten Bedingungen online unter der Anleitung von Frau Hoch auf die zweite Runde des Wettbewerbes vor, den Kreisentscheid. Dort traten in der ersten Märzwoche die Bestplatzierten aus dem Kreis Groß-Gerau gegeneinander an, diesmal allerdings alle Schüler*innen in ihren eigenen Schulen. So waren die vier Teilnehmer*innen von der Luise-Büchner-Schule für die Klausur auf die gesamte Mensa verteilt.  Alle vier erreichten respektable Plätze im Mittelfeld, Fabian Corbet errang sogar Platz 8 unter den 39 Teilnehmenden, die Reihenfolge der LBS-Schüler*innen blieb auch in der zweiten Runde unverändert. Herzlichen Glückwunsch!

Auch bei der Mathematik-Olympiade Hessen sind für dieses Schuljahr alle Runden beendet. Von den Schülerinnen und Schülern, die im Rahmen eines freiwilligen Hausaufgaben­wett­be­werbs an der ersten Runde teilgenommen hatten, qualifizierten sich sechs für die zweite Runde, die als vierstündige Klausur an der Schule ausgetragen wurde – diesmal nach Klassenzugehörigkeit räumlich getrennt, aber dennoch zeitgleich. Luca Eichhorn, Denise Lechelt, Jannis Ebert und Noah Boutilou (in dieser Rangfolge) aus Klassenstufe 6 sowie Dominik Maifat und Luisa Eichhorn erzielten sehr gute bis gute Ergebnisse und wurden mit Urkunden für ihre Teilnahme am Wettbewerb geehrt

Der dritte Donnerstag im März war auch in diesem Jahr „Känguru-Tag“, das heißt, Austragungstag des Känguru-Wettbewerbes. Besonders erfreulich zu vermerken ist, dass trotz der erschwerten Umstände vierzig (!) Schüler*innen aus 16 Klassen an diesem Knobelwettbewerb teilgenommen haben, der unter Leitung von Frau Hoch online ausgetragen wurde. Die Auswertung dieses Wettbewerbes durch den Ausrichter an der Universität Berlin steht noch aus. Sobald die Urkunden und Preise an der LBS vorliegen, werden wir die Teilnehmenden ehren.

(HOCH)